Singapur und die Trauminsel Bintan

Gepostet am 23. März 2017 | Keine Kommentare

Singapur und die Trauminsel Bintan

Singapur – die Löwenstadt ist eine der modernsten und saubersten Metropolen der Welt, zugleich sehr dynamisch und multikulturell. Da der Flughafen ein Drehkreuz für viele Asienreisen ist, bietet es sich sehr gut an, einen Stopover einzuplanen. Hier einige Hotspots aus dem pulsierenden Stadtstaat!

Der Singapore River war einst die Lebensader der Stadt und ist auch heute noch der Mittelpunkt der Stadt. An dessen Ufer steht der neo-klassizistische Prachtbau des Fullerton Hotels, der früher das Hauptpostamt beherbergte und heute ein Luxushotel (www.fullertonhotels.com). Gegenstück zu der kolonialen Architektur ist das moderne The Fullerton Bay Hotel mit einer der schönsten Dachterrassen der Stadt. Neben dem Swimmingpool des Hauses befindet sich auch die exklusive Lantern Bar auf diesem Dach.

Fullerton Hotel

Fullerton Hotel

Zwischen den beiden Fullerton Hotels liegt das beliebteste Fotomotiv und Wahrzeichen von Singapur: der Merlion speit eine Wasserfontäne in die Bucht. Es ist eine Fantasiekreatur, deren Bezeichnung ein Kunstwort ist, das sich aus den englischen Worten „mermaid“ und „lion“ zusammensetzt. Der Fischkörper soll symbolisieren, dass Singapur als Hafenstadt und traditionelle Handelsmetropole die Wurzeln seines Wohlstands im Meer hat, der Löwenkopf steht hingegen für Stolz und Stärke.

Absolut spektakulär ist der Dachgarten auf den Hoteltürmen des Marina Bay Sands Hotels (www.marinabaysands.com): Die Luxus-Herberge in der Marina Bay ist mit seiner beeindruckenden Architektur weithin sichtbar und fasziniert mit dem größten Dach-Infinity-Pool der Welt! Wer nicht Hotelgast ist, hat zwar leider keinen Zutritt zum Pool, aber von den danebengelegenen Bars kann man immerhin einen Blick hinüberwerfen und die geniale Aussicht genießen. Zum Einen gibt es Cocktails und leichte Küche im „Flight at Sky on 57“ im Tower1 und zum Anderen die Skybar „Cé la vie“ (http://sg.celavi.com/)  im Tower 3.

Marina Bay Sands Hotel - Pool

Marina Bay Sands Hotel – Pool

Noch höher – nämlich 282 Meter über Grund – und mit atemberaubender Rundumsicht über die glitzernde Skyline und Marina Bay sind die 1 Altitude Freiluftbar, das Stellar Restaurant und die Altimate Tanzbar Bar auf dem Dach des One Raffles Place Buildings (www.1-altitude.com).

Ein schönes Symbol für die Kolonialzeit und sogar als Nationaldenkmal erklärt, ist das vornehme Raffles Hotel (www.raffles.com), das eine lange Liste berühmter Gäste aufweist. Zum Hotel gehört die Long Bar, dessen Barmann den Singapore Sling kreiiert hat. Der klassische Cocktail aus Gin und Kirschlikör war einst das Lieblingsgetränk der Damen der kolonialen Oberschicht und ist auch heute noch sehr beliebt.

Zwischen Raffles City und den verglasten Bauten der Universität befindet sich das Chijmes (http://chijmes.com.sg/): Der historische Komplex war ursprünglich ein Kloster des katholischen Ordens Convent of the Holy Infant Jesus (Abkürzung CHIJ), heute dagegen beherbergt es stilvolle Restaurants und Bars.

Chijmes

Chijmes

Bei einem Aufenthalt in Singapur darf ein Besuch der „Gardens by the Bay“ (www.gardensbythebay.com) nicht fehlen. In der spektakulären Parkanlage im Stadtteil Marina Bay sind zwei gigantische Gewächshäuser mit 220.000 Pflanzen aus aller Welt. Darüber hinaus gibt es als weitere Attraktion die Supertrees – futuristische Stahlgerüste, die mit Pflanzen bewachsen sind und nachts wunderschön beleuchtet werden. Zwei der Türme werden in luftiger Höhe mit einer Skyway-Brücke verbunden, die die Oversea China Banking Corporation (OCBC) finanziert hat. Und beim Supertree by Indochine liegen eine chice Dachbar und ein Restaurant auf zwei Etagen hoch oben über den metallenen Bäumen.
Ein weiteres eindrucksvolles Erlebnis bei Nacht ist der Night Safari Zoo (www.nightsafari.com.sg): dieser Tierpark ist nur abends geöffnet und präsentiert im Licht spezieller Lampen nachtaktive Tiere. Eine Bummelbahn dreht ihre Runden durch den tropischen Urwald vorbei an den verschiedenen Habitat-Zonen. Sehr sehenswert ist die Vorführung “Creatures of the Night”,

Night Zoo

Night Zoo

bei der u.a. ein Binturong (Marderbär) und eine Eule die Stars der Show sind. Da der Nachtzoo außerhalb des Stadtkerns gelegen ist,  dauert die Anfahrt etwas länger.

Insel Bintan
Wer im Anschluß an die Stadtbesichtigung Lust auf Traumurlaub unter Palmen hat, der kann vom Bandar Bentan Telani Ferry Terminal ein Schnellboot nehmen und sich nach einer Fahrstunde auf der tropischen Insel Bintan absetzen lassen.

Banyan Tree - Pool

Banyan Tree – Pool

Da die Insel zu Indonesien gehört, gibt es bei der Einreise eine Passkontrolle. Zwei sehr schöne Unterkünfte am herrlichen Sandstrand und eingebettet in üppige Vegetation sind das Angsana Resort (www.angsana.com) und das mit Villen ausgestattete Luxusresort Banyan Tree (www.banyantree.com). Direkt neben beiden Hotels ist der 18-Loch-Golfplatz Laguna Bintan Golf Club. Lieber ein bißchen Abenteuer? An der Wassersportbasis kann man eine Quadtour durch den Dschungel buchen.

Weitere Empfehlungen für Singapur:

  • Für Teilnehmer am Singapore Airlines Stopover Programm sind die SIA Hop-on-Busse umsonst, diese decken alle wichtigen Stadtviertel und Sehenswürdigkeiten im Zentrum ab und man kann beliebig ein- und aussteigen. Außerdem ist der Eintritt zu mehr als 15 Attraktionen frei.
  • Hotel Jen Orchardgateway (hoteljen.com) hat einen Rooftop-Pool mit schönem Dachgarten
  • Maxwell Food Center: für Liebhaber von asiatischem Street Food
  • Banana Leaf Apolo: indische Gerichte werden auf einem Bananenblatt serviert
  • Satay by the Bay: inmitten der Gartenanlage gibt es verschiedene Stände, an denen man die gegrillten Fleischspieße mit süßer Erdnuss-Chili-Sauce essen kann
  • Besuch der ethnisch geprägten Viertel Little India und Chinatown

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.